Yaesu-Relais mittels DV4Mini verbinden

Beim DV4Mini handelt es sich um einen USB-Stick, welcher beim Computer angesteckt und damit Funkbetrieb in D-Star, DMR, C4FM und DPMR gemacht werden kann. Er ersetzt eigentlich ein Relais. Für OM, welche kein Relais zur Verfügung haben oder für ein OM, welcher sich regelmässig oder fix mit dem Ausland verbinden will, ist das die beste Lösung. Beim DV4Mini wird aber wie bei einem Relais für jede Betriebsart das entsprechende Funkgerät benötigt. Es ist nicht möglich, mit einem Icom-D-Star-Gerät in DMR oder C4FM zu senden. Der DV4Mini kostet zwischen 100 bis 130 Euro und ist sehr beliebt.

Interessierte OMs haben es geschafft, mittels DV4Mini und der DV4Mini-Software die Yaesu-Relais mit dem Internet zu verbinden. Es wurden mehrere Räume erstellt, wo man sich mittels DTMF Codes hin verbinden kann.
Die meisten Yaesu-Relais in OE sind aktuell mit dem Reflektor 1 und dem Raum 09 Österreich verbunden. Mittels DTMF-Tönen kann man sich mit einem anderen Raum verbinden.

Man kann den Raum mittels DTMF Tönen wechseln. Zum Beispiel wechselt man mit dem DTMF Ton A101 zum Raum 01 Deutschland. Wenn man sich mit einem anderen Raum verbunden hat, soll man sich unbedingt nach dem QSO wieder mit dem Standardraum 09 Österreich zurück verbinden (DTMF Ton A109). Jeder DTMF-Ton soll je eine Sekunde ausgesendet werden. Wenn sich das Relais mit dem neuen Raum verbunden hat, ertönt die Bestätigung „connect“.

Welche Einstellungen bei der DV4Mini Software sind nötig, damit man mit dem DV4Mini Relais vernetzen kann?
Beispiel:

Relais Frequenz TX: 438.900 MHz DV4Mini Frequenz TX: 431.300 MHz
Relais Frequenz RX: 431.300 MHz DV4Mini Frequenz RX: 438.900 MHz

Der DV4Mini sollte in der Nähe des Relais aufgestellt werden.