Wechsel vom FCS Reflektoren System zum YSF Reflektoren System

Guten Tag/Abend C4FM Gemeinde

Wir wollen Euch aus erster Hand informieren über den geplanten Wechsel vom FCS Reflektoren System zum YSF Reflektoren System. Gleich vorweg: Für die Relaisbetreiber wie auch die Benützer ändert sich fast nichts. Der Wechsel ist eine kurze Angelegenheit.

Aktuelle Situation in Österreich

Die mittels DV4Mini verlinkten Relais werden im FCS Reflektor System betrieben. Andere Relais sind mit dem Yaesu eigenen Verlinkungssystem Wires X verbunden. Eine Verbindung zwischen FCS und Wires X ist nicht möglich.

Neben dem FCS Reflektoren System existiert schon seit längeren auch das YSF Reflektoren System.

Was ist YSF?

Bei einem YSF-Reflektor handelt es sich um einen virtuellen Sprechraum (Reflektor) für Yaesu System Fusion (C4FM) basierend auf der Entwicklung von G4KLX rund um die Homebrew-Repeater-Technik „MMDVM“. Er ermöglicht mittels des Yaesu-Protokolls „Wires X“ die Vernetzung von MMDVM-basierenden Selbstbaurelais in der Modulationsart „C4FM“. Natürlich kann man sich auch mit den bekannten Hotspot-Möglichkeiten wie DV4Mini, DV4AMBE, openSPOT und DVMEGA (ab Firmware 3.07) mit YSF-Reflektoren verbinden. Es handelt sich wie erwähnt um einen Reflektor, wie wir es von D-Star oder DMRplus her kennen.

WICHTIG: Wie schon bei FCS bitten wir alle Benützer, unbedingt den DN Modus zu verwenden. Damit ist sichergestellt, dass bei Brücken in andere digitale Systeme auch die Modulation übertragen wird.

Das Dashboard des C4FM Austria YSF Reflektors ist unter http://srv08.oevsv.at/index.php/at-c4fm-austria-ysf-dashboard/ zu finden.

Das C4FM Austria Team wird nun Tests des YSF-Reflektor mit verschiedener Hardware vornehmen. Nach Abschluss der Tests werden wir wieder informieren. Solange sollen die bis heute im FCS-Reflektor 001 Raum 09 OE betriebenen Relais dort weiter betrieben werden.

Sollten die Tests positiv ausfallen, werden wir die Relaisbetreiber, welche einen DV4Mini zur Verlinkung im Einsatz haben, informieren, wie die Umstellung gemacht wird. Auch erfolgen die Infos für die Hotspotbetreiber. Die Umstellung ist sehr einfach und erfordert nur wenige Minuten.

Allfällige Fragen können wie immer via Kontaktformular http://srv08.oevsv.at/index.php/kontakt/ auf der C4FM Austria Homepage gestellt werden.

Wir gehen davon aus, dass der Wechsel genauso wie beim vor Kurzem erfolgten Wechsel bei D-Star zur mehr Zufriedenheit und mehr QSO führen wird.

Für das C4FM Austria Team
Michi OE8VIK

Posted in Allgemein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.